5. Sonntag der Osterzeit (19.5.2019)

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes Joh 13,31-33a.34-35

In jener Zeit, als Judas hinausgegangen war, sagte Jesus: Jetzt ist der Menschensohn verherrlicht, und Gott ist in ihm verherrlicht. Wenn Gott in ihm verherrlicht ist, wird auch Gott ihn in sich verherrlichen, und er wird ihn bald verherrlichen. weiterlesen »

Verfasst am 18.05.2019 von hs
Kategorien: Allgemein

4. Sonntag der Osterzeit (12.5.2019)

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes Joh 10,27-30

In jener Zeit sprach Jesus: Meine Schafe hören auf meine Stimme; ich kenne sie, und sie folgen mir. Ich gebe ihnen ewiges Leben. Sie werden niemals zugrunde gehen, und niemand wird sie meiner Hand entreißen. weiterlesen »

Verfasst am 11.05.2019 von hs
Kategorien: Allgemein

3. Sonntag der Osterzeit (5.5.2019)

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes Joh 21,1-19

In jener Zeit offenbarte sich Jesus den Jüngern noch einmal. Es war am See von Tiberias, und er offenbarte sich in folgender Weise. Simon Petrus, Thomas, genannt Didymus (Zwilling), Natanaël aus Kana in Galiläa, die Söhne des Zebedäus und zwei andere von seinen Jüngern waren zusammen. weiterlesen »

Verfasst am 04.05.2019 von hs
Kategorien: Allgemein

2. Sonntag der Osterzeit (28.4.2019)

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes Joh 20,19-31

Am Abend des ersten Tages der Woche, als die Jünger aus Furcht vor den Juden die Türen verschlossen hatten, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch! Nach diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. weiterlesen »

Verfasst am 26.04.2019 von hs
Kategorien: Allgemein

Ostermontag (22.4.2019)

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas Lk 24,13-35

Am ersten Tag der Woche waren zwei von den Jüngern Jesu auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. weiterlesen »

Verfasst am 21.04.2019 von hs
Kategorien: Allgemein

Hochfest der Auferstehung des Herrn (21.4.2019)

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes Joh 20,1-18
Am ersten Tag der Woche kam Maria von Magdala frühmorgens, als es noch dunkel war, zum Grab und sah, dass der Stein vom Grab weggenommen war. Da lief sie schnell zu Simon Petrus und dem Jünger, den Jesus liebte, und sagte zu ihnen: Man hat den Herrn aus dem Grab weggenommen, und wir wissen nicht, wohin man ihn gelegt hat.
Bilder der Osternacht weiterlesen »

Verfasst am 19.04.2019 von hs
Kategorien: Allgemein