Pfingstnovene

Das Beten von Novenen ist seit frühester Zeit eine Tradition  in der christlichen Kirche.
Das Wort Novene leitet sich ab von dem lateinischen Wort „novem“ – neun, d. h. die Gläubigen erbitten in neun aufeinanderfolgenden Tagen Gottes Hilfe in bestimmten Anliegen. Dabei wenden sie sich oft auch an bestimmte Heilige um Fürbitte.
Bei einer Novene oder anderen Fürbittgebeten sollten wir Gott vertrauen, dass Er in den schwierigen und leidvollen Situationen, das „Notwendende“ tun wird, wie es für uns oder die Betroffenen gut ist.
Auch auf das bevorstehende Pfingstfest bereiten sich viele Gläubige auf das Kommen des Heiligen Geistes mit dem Gebet einer PFINGST-NOVENE vor.
Die wichtigste Gabe, die wir von Gott erbitten können, ist jene, um die Maria mit den Aposteln in der “Ur-Kirche” neun Tage  in Jerusalem gebetet hat: die Gabe des Heiligen Geistes.

„Dann kehrten sie vom Ölberg, der nur einen Sabbatweg von Jerusalem entfernt ist, nach Jerusalem zurück. Als sie in die Stadt kamen, gingen sie in das Obergemach (Abendmahlsaal) hinauf, wo sie nun ständig blieben: Petrus und Johannes, Jakobus und Andreas, Philippus und Thomas, Bartholomäus und Matthäus, Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Simon der Zelot, sowie Judas, der Sohn des Jakobus. Sie alle verharrten dort einmütig im Gebet, zusammen mit den Frauen und mit Maria, der Mutter Jesu, und mit seinen Brüdern.“ (Apg 1,12-14)

 

Hl.Geist-Novene

Komm, o Geist der Weisheit! Unterrichte mein Herz, damit ich lerne, die göttlichen Güter zu schätzen und zu lieben und sie allen irdischen Dingen vorzuziehen. Hilf mir, immer bereit zu sein, eher alle Ehren, Reichtümer und Freuden dieser Welt hinzugeben, als deine Gnade und das ewige Heil zu verlieren.
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei…

Komm, o Geist des Verstandes! Erleuchte meine Seele, damit ich alle Geheimnisse des Heils und deine Offenbarungen recht erfasse und mit gläubigem Herzen annehme. Hilf mir, meine Aufmerksamkeit von allen unnützen Vorstellungen abzuwenden.
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei…

Komm, o Geist des Rates! Stehe mir in allen Nöten, Anliegen und Zweifeln bei. Lasse mich stets das Richtige erkennen und wählen. Schenke mir die Gnade, deinen Eingebungen treu zu folgen, deine Weisungen zu beachten und stets das Gute zu tun, damit ich das ewige Leben  erbe.
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei…

Komm, o Geist der Stärke! Gib meinem Herzen Kraft und Standhaftigkeit. Stärke es in aller Verzagtheit und Not. Verleihe mir Kraft mich keiner Versuchung Raum zu geben, Lasse mich nie von dir, o Gott, getrennt werden.
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei…

Komm, o Geist der Wissenschaft! Lasse mich klar erkennen, wie ich dir am besten dienen, deinen Ruhm und deine Ehre fördern und mein Heil finden kann. Lehre mich zu unterscheiden und leite meine Wissbegierde, damit ich nichts zu wissen und zu kennen wünsche, das mir schädlich oder unnütz ist.
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei…

Komm, o Geist der Frömmigkeit! Flöße meinem Herzen wahre Liebe zu Gott ein. Entzünde in mir Eifer für die Ehre des Dreifaltigen Gottes und lasse mich ganz deinem heiligen Dienste geweiht sein. Möge durch deine Gnade mein Leben ein immerwährendes Lob- und Dankgebet vor dem Herrn werden.
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei

Komm, o Geist der Gottesfurcht! Durchdringe mein ganzes Wesen mit heiliger Furcht, damit ich Gott allzeit vor Augen habe und sorgfältig alles meide was Ihm  missfallen oder Ihn kränken könnte.  O Heiliger Geist, Du Freund meiner Seele, bleibe bei mir und mache, daß ich immer bei dir bleibe!
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei…

Sollte die Zeit zu kurz sein, die Novene in dieser Form zu beten, kann man auch um die einzelnen sieben Gaben des Heiligen Geistes bitten und erst am Ende „Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei…“ anfügen, oder aber um eine der Gaben bitten in den neun aufeinanderfolgenden Tagen. Man kann auch ein anderes Heilig-Geist-Gebet wählen, das man an neun aufeinander folgenden Tagen betet.

 

 

Keine Kommentare » Verfasst am Juni 3rd, 2011 von admin
Kategorien: Allgemein, Gebete

Leave a Reply